Wir über uns


Die Waldschule



... ist in einem gemütlichen Holzhaus im Wald untergebracht. Sie ist behindertengerecht ausgebaut. Wir haben für unsere Besucher ein Stückchen Wald ins Haus hinein geholt – eine begehbare Landschaft, in der Fuchs, Dachs, Specht und viele mehr als Präparate ganz genau betrachtet werden können.
Das Außengelände bietet den großen und kleinen Besuchern vielfältige Möglichkeiten zu rasten oder sich an Waldorgel, Tierweitsprunganlage oder Barfußpfad zu probieren. Seit 1998 ist unser Haus zu jeder Jahreszeit und mit Gruppen aller Altersklassen Ausgangspunkt für Walderkundungen.

Der Bucher Forst

... liegt im nördlichsten Zipfel Berlins, an der Landesgrenze zu Brandenburg im Naturpark Barnim. Mächtige Eichen und Buchen, die bis zu 150 Jahre alt sind, ein verwunschener Erlenbruch, ein abwechslungsreicher Mischwald, Feuchtwiesen und Gräben machen einen Besuch im Bucher Forst zu einem besonderen Erlebnis. Ein Teil des Gebietes wurde 2002 als Naturschutzgebiet ausgewiesen.
Nördlich an den Bucher Forst schließen die ehemaligen Rieselfelder an. Diese bilden als halboffene Naturlandschaft mit ihrem abwechslungsreichen Charakter einen erlebbaren Kontrast zum geschlossenen Hochwald.

Zum Anfang

Unsere Arbeit

... besteht darin, individuell auf unsere Besucher und deren Bedürfnisse und Voraussetzungen einzugehen. Wir möchten ihnen damit einen spannungsreichen, interessanten und schönen Aufenthalt im Wald bieten.
Wissen über den Wald vermitteln wir in Form von spielerischen Aktivitäten, beim selbständigen Erkunden der Natur, anschaulich und direkt vor Ort.

Zum Anfang